Ein harter Monat im Juli...

Dieser Juli ist wirklich nicht einfach für uns Gartenbesitzer.
 In Unterfranken regnet es immer zu wenig und in diesem Jahr ist es
besonders schlimm. Es hat tagsüber im Schatten oft um die 30 Grad und
mehr und manche Pflanzen hängen so schlapp, dass wir ums Gießen nicht
mehr herumkommen. Die Topfpflanzen brauchen teilweise dreimal am 
Tag Wasser und halten uns davon ab uns auch nur einen Kurzurlaub zu
gönnen. Diese Arbeit wollen wir niemandem zumuten...

 Hier ist ein Bild von unserem Gartenteich mit Stauden und Gräsern zu sehen
(Blutweiderich, Sonnenhut, Scharfgarbe,  Yucca, Verbenen, Gaura uvm...)

 Auch den Gartenteich mussten wir schon zweimal mit teurem Leitungswasser
auffüllen. Die Folge war eine Algenexplosion durch das kalkhaltige
Wasser.


Hier haben wir ein paar Pflanzen auf unserer Terrasse zusammengestellt...
unsere Bougainvillea und der Oleander blühen unermüdlich.
Max unser Kater sollte auch mit auf das Bild musste aber mit etwas
Leberwurst bestochen werden...😍😋

Es war mir einfach danach ein paar Blüten als Deko in die
Wasserschale zu legen....wir haben genug davon...😎😘

Der Tisch auf der Terrasse mit Blumen aus dem Garten...

Das mit der Datura ist so eine Sache....
Wir wollten sie schon wegwerfen, da sie oft und viel gegossen werden muss.
Ich glaube sie hat das gespürt und blüht jetzt so üppig wie nie zuvor.😍
Der Duft der Blüten am Abend ist wirklich herrlich und erinnert an
ein schweres Parfum.


 Die Echinacea gehört mit zu unseren Lieblingsstauden.
 Wir haben sie in vielen verschiedenen
Farben. Sie wird durch Teilung von uns vermehrt und im Garten verteilt. 
Die Schmetterlinge lieben sie....

Dieses Jahr hat mir meine Freundin Heidrun eine schwarze Tomate geschenkt.
Wir haben sie bisher noch nicht probiert und berichten später wie
sie schmeckt.

Letztes Jahr haben wir eine japanische Weinbeere gepflanzt. 
Sie trägt dieses Jahr schon Früchte die uns sehr gut schmecken.
Sie hat viele Stacheln am Stängel...also besser irgendwo 
pflanzen wo man nicht ständig hängen bleibt. Wir essen sie
direkt vom Strauch oder pflücken uns einige als Nachspeise.
Gut finden wir, dass die Früchte nach und nach reif werden...
Fazit: gepflanzt, probiert und für gut befunden!!! 😄


 Wir haben unseren Kater nur durch Zufall entdeckt...er hat sich zum
schlafen unter den Buchs verkrochen 💗


Hinten ist noch ein weiterer Sitzplatz von uns.
Er gewährt einen anderen Blickwinkel
in den Garten, da er etwas höher liegt.

Ein Blick in den Vorgarten...der in diesem Jahr
nicht so üppig blüht... 😉😆

Zu guter letzt noch ein Bild vom hinteren Teil des Gartens...


Wir freuen uns über das rege Interesse von euch!!

Danke für 690 Follower bei Google + und 
3377 Follower bei Instagram.

Danke Danke Danke !!!! 
💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗

Follower

Google+ Follower

Beliebte Posts aus diesem Blog

Streifzug durch den Garten. Teil1

unser Garten im Überblick

Novemberlichter