Gartenglück im Juni

Jedes Gartenjahr ist verschieden.
 In diesem Jahr hatten wir schon extrem warme Tage und 
mussten viel mehr gießen als sonst.

Das bedeutete für uns deutlich
 mehr Arbeit und der Regen lies auf sich warten.

Durch die Hitze sind die Pflanzen im Garten in ihrer Entwicklung gefühlte
drei bis vier Wochen weiter als sonst.

Die Bilder zeigen euch wie es im Moment bei uns
aussieht.

Links hinten ist die weidenblättrige Sonnenblume zu sehen.
Die Rosen heißen Heidetraum (eine sehr gesunde super Rose mit langer 
Blütezeit ...wirklich empfehlenswert 😘) Red Leonardo da Vinci 
und Sedana mit einem schönen Farbspiel.

Alle drei sind ADR Rosen ...d.h. sie haben die Auszeichnung
Anerkannte Deutsche Rose erhalten. Sie wurden über drei oder 
vier Jahre in Prüfungsgärten angepflanzt und sind ohne den
Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gesund geblieben und weisen
einen hohen Zierwert auf.

Unsere Hortensie Endless Summer blüht garantiert jeden
Sommer und bekommt ständig neue Blüten. Sie gehört zu den 
weltweit ersten Sorten die am neuen und am alten Holz blühen. 
Anders als gewöhnliche Bauernhortensien blüht sie nämlich
auch nach besonders harten Wintern, da sie nicht auf die Triebe 
des Vorjahres angewiesen ist.
Prädikat von uns.....einfach spitze 💗

Hier blüht in rot die brennende
Liebe (wenn die obere Blüte verblüht ist..einfach abschneiden
sie bekommt weiter unten neue Blüten).
 Mit auf dem Bild sind
Yuccapalme, Sonnenhut, Mädchenauge, Hochstammrosen
Gärtnerfreude und Heidetraum und die Westerland Rose.


Das blau der Zierdistel gefällt uns sehr...


Wir lieben es wenn alles schön bunt blüht...😍
die Bienen freut es auch🙂


Die gelb blühende Staude vorne ist das nadelblättrige Mädchenauge (Coreopsis
verticillata).
Sie blüht extrem lange und ist trockenheitstoleranter wie 
das gewöhnliche Mädchenauge.


Der Hibiskus seht schon seit fast zwanzig Jahren vor unserer Haustüre.

Wenn es kalt wird kommt er in die Garage, wo er frostfrei überwintern 
kann. Er verliert dabei alle Blätter, weil es dort nicht hell genug ist.
 In seinem Winterquartier bekommt er circa einmal die Woche etwas
Wasser.
 Im zeitigen Frühjahr wird er in die Wohnung geholt und
wenn kein Frost mehr droht wieder ins Freie gestellt.
Aber Vorsicht ...am Anfang in den Schatten stellen sonst 
verbrennen die Blätter. 

Wir lieben die Vielfalt der Echinaceas...


Hier eine gefüllte Echinacea.💚

Die Gärtnerin beim Rundgang... der Gärtner ist leider nicht mit auf
dem Foto. 
So wie hier sehe ich im Garten ehrlich gesagt nicht aus...
ich habe fast immer erdverschmierte Hände und dreckige Fingernägel.

Das ist mir aber egal...😅


Den Schmetterling habe ich vor dem ertrinken aus dem Wasserfaß
gerettet.
Die Hände der Gärtnerin lieber nicht so genau betrachten... 🙂

Die Scabiosa hat Besuch...


Die Kirschen haben wir geschenkt bekommen...
alles andere können wir im Moment ernten.
Früchte der Felsenbirne, weiße und schwarze Johannisbeeren,
Taybeeren.

Hmmm, war das lecker. 😎😗


Liebe Grüße an alle Gartenfreunde...

Susi und Hans 

Follower

Google+ Follower

Beliebte Posts aus diesem Blog

Streifzug durch den Garten. Teil1

Luxus pur... verschiedene Sitzplätze im Garten

unser Garten im Überblick