Fleißige Gärtner ... faule Blogger


Wir sind im Moment viel lieber im Garten an der frischen Luft als
am Computer. Deshalb kommen nicht so viele Beiträge für den Blog
 zustande. 😎😁

Es ist immer etwas zu schneiden im Garten...es wird gehäckselt 
und gemulcht...Hornveilchen gesetzt und ab und zu
nimmt man sich die Zeit alles in Ruhe anzusehen und zu 
überlegen ob das Ergebnis der Mühe zufriedenstellend ist.

Nach dem Winter müssen wir uns erst wieder an die Arbeit im
Garten gewöhnen, die manchmal  ganz schön den Rücken
strapaziert.

Entlohnt werden wir mit Blüten in jeder Ecke, frischen Kräutern
und einer gewissen Portion Fitness, die sich nach einer Weile
einstellt.


Die Lenzrose kommt jedes Jahr zuverlässig und blüht wunderschön.
Ich habe sie schon fleißig durch Teilung vermehrt und sie samt sich
auch aus.


Krokusse haben wir natürlich in verschiedenen Farben...
wir  bevorzugen hierbei die Botanischen Sorten, die sich
gut zur Verwilderung und Weitervermehrung eignen.



Die kleinen Hornveilchen blühen jetzt überall im Garten auch zwischen
den Gehwegplatten wo sie bei uns bleiben dürfen. Dieses Exemplar hat
ist ein Sämling von den Hornveilchen, die wir im letzten Jahr hatten.


Die gelb blühende Pflanze sorgte neulich bei Facebook zu einer
kurzen Verwirrung. Wir haben sie im Handel unter dem Begriff 
Hungerblümchen erstanden. Ein Botaniker hat uns jedoch darauf
hingewiesen, daß dies ein Steinbrech ist. Ein anderer Gartenfreund hat uns
 geschrieben, daß die Pflanze im Handel unter dem
Namen Hungerblümchen angeboten wird. 🤨 Sie wächst sehr 
langsam und mit ihr können auch Fugen zwischen Steinen
bepflanzt werden. Sie fühlt sich an einem sonnigen Standort
wohl und kommt bei uns ohne zusätzliche Wassergaben
gut zurecht.

Wir haben auch ein paar Schlüsselblümchen, die sich von selbst
im Garten verbreiten.

Dies ist ebenfalls eine botanische Sorte. Die Blüten sind
hier kleiner als bei den herkömmlichen Tulpen.

Die zweifarbige Gänsekresse blüht sehr früh in diesem Jahr. Solange 
sie zwischen den Gehplatten blüht müssen wir im Storchschritt
durch den Garten. 😏😆


Das ist ein Exemplar der Walzenwolfsmilch, die sich auch aussät wenn ihr
der Standort gefällt. Sie blüht je nach Standort und Witterung zwischen
März und Juli. Es ist eine sukkulente, immergrüne mehrjährige Pflanze die
warme und sonnige Standorte bevorzugt.

Die Kaiserkronen verströmen zur Zeit einen sehr intensiven
Knoblauchduft. Wir haben vor einigen Jahren etliche Exemplare
in den Garten gesetzt um einen Maulwurf zu vertreiben. In
diversen Ratgebern wurde diese Methode empfohlen.
Bei unserem Maulwurf hat es aber nichts gebracht.
Nach einiger Zeit ist er von alleine wieder verschwunden
worüber wir nicht böse waren. 😁



Wir wünschen euch viel Spaß auf eurem Balkon 
oder im Garten. Pflanzt etwas blühendes für die
Bienchen und erfreut euch an den Blüten und genießt
die Sonne. 🙂 


Herzliche Grüße aus Neubrunn

Susi und Hans 👨‍🌾👩‍🌾

Follower

Beliebte Posts aus diesem Blog

Luxus pur... verschiedene Sitzplätze im Garten

Gartenglück im Juni

Streifzug durch den Garten. Teil1