Gartenmonat April

Heute ein kleiner Streifzug durch unseren Garten
 im noch manchmal etwas launischem April. 👨‍🌾💚
Wir müssen jetzt schon wieder fleißig gießen,
 weil es wie immer hier in Unterfranken
viel zu trocken ist.
 Ich habe etliche Stauden geteilt und diese brauchen in der Anwachsphase
regelmäßig Wasser.

Zwischen den Wegplatten blüht die Weißbunte Gänsekresse Arabis ferdinandi-coburgi Variegata.
Die kleinblättrige Gänsekresse bildet zierliche Polster mit weiß-grünen Blättchen.
Wir verwenden sie als  Bodendecker. Gelegentlich tauchen einzelne grüne Rosetten auf,
die wir entfernen, da sonst nach und nach die ganze Pflanze "vergrünt".
Die Pflanze ist mehrjährig und gedeiht in normalen Gartenboden in sonniger bis
halbschattiger Lage. Sie dient auch den Bienen als Nahrung.🦗

Hier blüht das Frühlings-Nabelnüsschen, auch bekannt als 
Gedenkemein. Es blüht von April bis Mai und fühlt
sich in halbschattiger Lage wohl. 

Die Hornveilchen dürfen in keinem Jahr fehlen, weil ich
sie so schön finde. 😍

Die Traubenhyazinthen gehören zu der Gattung der
Spargelgewächse. Es sind ausdauernde Pflanzen mit 
kleinen eiförmigen Blumenzwiebeln
 als Überdauerungsorgane. Die Blütezeit
ist zwischen März und Mai. Nach der Samenreife sterben
die oberirdischen Pflanzenteile ab.

Eine gefüllte Osterglocke 🙂.

Die Schlüsselblume gedeiht gut bei uns im Garten und hat sich
auch schon ausgesät. Die Blume ist selten geworden und
steht unter Naturschutz.
Sie hat auch eine Heilwirkung und ist bei vielen Beschwerden
einsetzbar z. B. Bronchitis, Erkältung, Gicht, Halsentzündung....

Ein Blick in den Garten....🐞👩‍🌾💕

Hier sind die Wegbegleiter gut zu sehen. Dazu gehören Sedumarten,
Thymian, Dachwurz und viele andere...


Viele Grüße an alle Gartenfreunde in Instagram, Facebook und
MeWe....
Frohe Ostern euch allen! 💕

Susi und Hans 👩‍👨‍🌾

Follower

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gartenteich auf zwei Ebenen

unser Garten im Überblick