kurz / kurios - natürliches Mundwasser

Ratet mal was das ist:

Sodium Benzoade, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Sulfate, Potassium Acesuflame, Propylene Glycol, Sodium Chloride, Potassium Chloride...
und noch etliches Zeug, das ich nicht verstehe.

Es ist ganz normales Mundwasser! Hört sich doch gut an, oder?
Ich bekomme allerdings beim Lesen der Inhaltsstoffe ein ungutes Gefühl. Erinnert mich eher an eine Chemiepfütze, die ich ganz bestimmt nicht mehr in meinen Mund tun will. 😕


Hier ein natürliches Mundwasser:

ca. 500 ml abgekochtes und abgekühltes Wasser in ein sauberes Gefäß füllen
1-2 TL Natron zugeben und schütteln. Zum Aromatisieren etwa 10 Tropfen (je nach Geschmack auch mehr) naturreines Japanisches Heilpflanzenöl
und wer mag 2-3 Tropfen australisches Teebaumöl oder Melissenöl (alles naturreine Öle) zugeben. Nach der Mundspülung ganz normal ausspucken. 

Das Ganze hält sich verschlossen mindestens eine Woche lang.


Nachdem ich mein halbes Leben lang Deos mit Aluminium verwendet habe, hieß es auch auf einmal, dass dies für die Gesundheit schädlich ist. Wer sagt mir, das es mir mit dem Mundwasser aus dem Laden nicht irgendwann genauso geht?

Versuchskaninchen zu spielen ist nicht mein Ding. 


Wer hat noch tolle Ideen/Rezepturen für natürliche selbstgemachte Hautpflege wie zum Beispiel Deos, Gesichtscreme, Raumduft etc.? Schön wäre natürlich, wenn es nicht zu kompliziert ist und die Zutatenliste nicht ellenlang wäre. 😊

Über entsprechende Kommentare würde ich mich freuen!

Kommentare

  1. Sehr interessant. Selber habe ich sowas noch nie hergestellt. Für mich ist es auch einfach bequemer, es zu kaufen. Dennoch bin ich auf jeden Fall gespannt, was du noch so tolles zeigen wirst.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, bequemer ist es auf jeden Fall, es lohnt sich aber, es mal auszuprobieren! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Follower

Google+ Follower

Beliebte Posts aus diesem Blog

Streifzug durch den Garten. Teil1

Luxus pur... verschiedene Sitzplätze im Garten

unser Garten im Überblick